Alexanderkirche in Wildeshausen Fehlende Mikrochips verursachen Pause

Beim Bau der neuen Orgel in der Alexanderkirche in Wildeshausen gibt es eine unvorhergesehene Zwangspause. Der Grund: Die für die Intonation des Instruments benötigten Mikrochips waren nicht lieferbar.
05.01.2022, 12:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marén Bettmann

Rein optisch erzeugt die neue Orgel der Wildeshauser Alexanderkirche bereits jetzt ein beeindruckendes Bild: Malerisch umrahmt der fast fertig installierte Korpus das bunt leuchtende Rosetten-Fenster. Und bei entsprechender Innenbeleuchtung schafft das Instrument der Orgelbauer Gerald Woehl und Claudius May Woehl eine besondere Atmosphäre. Perfekt wird diese jedoch erst, wenn Kirchenmusikdirektor Ralf Grössler mit den fast 3000 Pfeifen die ersten Harmonien erklingen lässt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren