Landkreis Oldenburg Bis 2030 über 4000 Wohnungen nötig

Den größten Bedarf erkennen Experten in Großenkneten und Wildeshausen. Gebraucht werden vor allem kleine, preiswerte Wohnungen, um der wachsenden Zahl von Single-Haushalten nachzukommen.
20.05.2022, 12:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hergen Schelling

Beim Wohnungsbau gibt es im Landkreis Oldenburg noch viel zu tun. Vor allem an preiswertem Wohnraum mangelt es, wie der Gutachter Christoph Theiling vom Bremer Ingenieurbüro „p+t“ vor Kurzem im Kreishaus in Wildeshausen hervorhob. Er stellte dem Sozial- und Gesundheitsausschuss des Kreistags das von seinem Büro und dem Kasseler Stadtplanungsunternehmen „akp“ fortgeschriebene Wohnraumversorgungskonzept für den Landkreis Oldenburg vor.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren