Pflege in Harpstedt „Heute findet man keine Leute mehr"

Seit 1996 leitet Elke Lükermann die Schwesternstation in Harpstedt. Bei einem Vortrag berichtet sie von der prekären Lage vor Ort, Fachkräfte zu gewinnen. Die Schublade für Bewerbungen ist fast immer leer.
01.11.2021, 11:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ellen Dückers

15.400 Pflegeheime, 14.700 ambulante Pflegestationen, 4,1 Millionen pflegebedürftige Menschen. Mit diesen Zahlen, die für ganz Deutschland im Jahr 2020 gelten, hat Schwester Elke Lükermann, Pflegedienstleiterin der Gemeindeschwesternstation Harpstedt des Deutschen Roten Kreuzes, ihren Vortrag begonnen, als sie kürzlich Gastrednerin bei der Delegiertenversammlung des Seniorenbeirats Harpstedt war. Ihr Thema: die Pflege.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren