Reiten

Hochklassiger Reitsport en masse

Das Fest der Springpferde der Turniergemeinschaft Wohlde geht am Wochenende über die Bühne. Mit dabei sind viele Größen des Sports.
04.08.2020, 16:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Hochklassiger Reitsport en masse
Von Justus Seebade
Hochklassiger Reitsport en masse

Top-Reiter wie Markus Beerbaum vom RV Aller-Weser gehen in Wohlde an den Start.

Björn Hake

Auf der Anlage der Familie Pedersen in Winkelsett-Wohlde gibt es an diesem Wochenende wieder hochklassigen Reitsport. Das Fest der Springpferde der Turniergemeinschaft Wohlde steht auf dem Programm – dieses Mal mit dem 14. Deister-Springpferdechampionat 2020.

Los geht es am Freitag um 8.30 Uhr mit der Springpferdeprüfung Klasse A** für vierjährige Pferde. Ab 10 Uhr folgt die Springpferdeprüfung Klasse L für Fünfjährige. Weiter geht es um 13 Uhr mit der Springpferdeprüfung Klasse M* für Sechsjährige, ehe zum Tagesabschluss ab 16.45 Uhr die Springprüfung Klasse M** für Siebenjährige auf dem Programm steht. Meldeschluss für alle Prüfungen ist an diesem Donnerstag um 18 Uhr.

Der Sonnabend beginnt um 8 Uhr mit einer weiteren Springpferdeprüfung Klasse A** für Vierjährige. Um 9.15 Uhr startet die Springprüfung Klasse M** für Siebenjährige und ältere. Noch höherklassiger wird es, wenn die Reiter ab 13 Uhr zur Springprüfung Klasse S* und ab 17 Uhr zur Springprüfung Klasse S** antreten, ebenfalls jeweils für Siebenjährige und ältere. Meldeschluss für diese Prüfungen ist am Freitag um 18 Uhr.

Am Sonntag steht schließlich der große Finaltag an. Bei der Springpferdeprüfung Klasse L für Fünfjährige (9 Uhr) sind die besten 25 Teilnehmer der L-Prüfung vom Freitag startberechtigt. Es folgt das Finale der Springpferdeprüfung Klasse M* für Fünfjährige, hier sind die acht besten Paare der vorherigen Prüfung dabei. Weiter geht es um 11.15 Uhr mit der Springpferdeprüfung Klasse M* für Sechsjährige mit den besten 25 Paaren der M*-Prüfung vom Freitag. Direkt danach treten die besten acht Teilnehmer zur Springprüfung Klasse M* an. Bei der Springprüfung Klasse S* mit Stechen für Siebenjährige messen sich ab 13.30 Uhr die besten 30 Paare der M**-Prüfung vom Freitag.

Als Höhepunkt folgt zum Turnierabschluss ab 15.45 Uhr die Springprüfung Klasse S*** mit Stechen für Siebenjährige und ältere. Für den erfolgreichsten Reiter dieser und der S**-Prüfung vom Sonnabend gibt es einen Sonderehrenpreis von der Firma Pedersen Sporthorses. Meldeschluss für die Prüfungen am Sonntag ist am Sonnabend um 18 Uhr.

Für das Turnier in Wohlde haben Reitsport-Größen wie Sandra Auffarth (RV Ganderkesee), Hendrik Sosath (Stedinger RUFV Sturmvogel Berne), Markus Beerbaum, Meredith Michaels-Beerbaum (beide RV Aller-Weser) oder Marco Kutscher (ZRFV Riesenbeck) gemeldet.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Veranstaltung auf dem Springplatz Sand und nicht auf dem Rasenplatz stattfindet. Zutritt zum Turniergelände erhalten nur Reiter und Pfleger, die das Anwesenheitsformular ausgefüllt bereithalten. Die Anwesenheit auf dem Turniergelände ist auf ein Minimum zu begrenzen. Die Teilnehmer erhalten nur Zutritt für den Tag, an dem sie tatsächlich starten. Zuschauer dürfen nicht auf das Gelände. Die Teilnehmer werden gebeten, die Anreise rechtzeitig zu planen, da es bei der Akkreditierung temporär zu Verzögerungen kommen kann.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+