Projekt für Geflüchtete Freiraum für Eltern und Kinder

Mit einem regelmäßigen Treffpunkt wollen Laura Fellner und Annika Schäfers aus Wildeshausen ukrainischen Geflüchteten helfen. Eltern sollen sich austauschen können, Kinder turnen, basteln oder malen.
17.05.2022, 12:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Verena Sieling

Als der Krieg in der Ukraine im Februar ausgebrochen ist, hatte Laura Fellner das Bedürfnis zu helfen. Als Pädagogin dachte sie dabei sofort an Kinder und deren Eltern beziehungsweise Begleitpersonen: Ihnen möchte sie in Wildeshausen einen Raum bieten. Einen Freiraum – im wahrsten Sinne.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren