Strompreisbremse Biogasanlagen stehen unter Druck

Die Strompreisbremse soll Zusatzumsätze in der Energieproduktion abschöpfen. Doch Biogasanlagen wie in Spasche haben auch steigende Kosten und fürchten jetzt Verluste.
28.11.2022, 11:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Fabian Steffens

"Biogasanlagen erzeugen Ökostrom, kontinuierlich und flexibel", erklärt Arne Schnitger. "Aber mit den aktuellen Plänen des Wirtschaftsministeriums werden wir völlig benachteiligt", ergänzt er. Zusammen mit seinem Vater Henning Schnitger betreibt er die Biogasanlage in Spasche. Sie produzieren dort mit Blockheizkraftwerken aus Biogas Strom und heizen über ein Fernwärmenetz mehr als 60 Haushalte. Die Privatschule Spascher Sand, die Hunteschule und der Bauhof Wildeshausen werden über jeweils eigene Blockheizkraftwerke ebenfalls von der Familie Schnitger mit Strom und Wärme versorgt.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren