Tattoo-Studio in Beckstedt Sie selbst war ihr erstes Versuchskaninchen

Tätowieren ist ihre Leidenschaft, der sie seit vergangenem Jahr auch nebenberuflich nachgeht. Wie es dazu kam und warum Yvonne Hessel aus Beckstedt ein bestimmtes Motiv nicht sticht.
21.03.2022, 19:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jana Budde

Als sie sich mit 18 Jahren ihr erstes Tattoo – einen Totenkopf – stechen ließ, wusste Yvonne Hessel: Das will sie auch machen. „Ich war so glücklich und stolz auf mein Tattoo, es ist toll, Menschen das geben zu können.“ Vergangenes Jahr hat sich die heute 34-Jährige ihren Traum erfüllt und ein Nebengewerbe angemeldet. In einem Raum ihres Hauses in Beckstedt, das sie mit ihrem Mann und den drei Kindern bewohnt, verziert sie in ihrem Studio „Skull Tattoo“ die Haut ihrer Kunden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren