Unfall auf A 1

Auto prallt gegen Mittelschutzplanke

Weil ein 33-jähriger Autofahrer zu spät realisierte, dass ein vor ihm fahrendes Fahrzeug bremste, kam es auf der A1 zwischen Groß Ippener und Wildeshausen zu einem Unfall. Verletzt wurde niemand.
11.06.2021, 14:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Auto prallt gegen Mittelschutzplanke
Von Kerstin Bendix-Karsten
Auto prallt gegen Mittelschutzplanke

Symbolbild

Björn Hake

Zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen ist es am späten Donnerstagabend auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord gekommen. Wie die Autobahnpolizei Ahlhorn mitteilt, fuhr ein 33-jähriger Autofahrer gegen 22.15 Uhr auf dem Überholfahrstreifen und realisierte zu spät, dass ein vorausfahrendes Fahrzeug abbremste.

Um ein Auffahren zu vermeiden, leitete er ein Ausweichmanöver ein. Dabei geriet sein Wagen ins Schleudern und kollidierte mit einem auf dem Hauptfahrstreifen fahrenden Auto, das von einem 28-jährigen Holländer gelenkt wurde. Anschließend prallte der Wagen des 33-Jährigen gegen die Mittelschutzplanke. Ein nachfolgender, 26-jähriger Lastwagenfahrer aus der Gemeinde Goldenstedt konnte laut Polizeibericht einen Zusammenstoß mit dem noch ungesicherten Auto nicht verhindern.

Die drei beteiligten Fahrer blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 5600 Euro. Die beiden Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen den 33-Jährigen leitete die Polizei ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+