Aktion Stadtradeln

In den Sattel für den Klimaschutz

510 Personen, 45 Teams, 102.000 Kilometer - Zahlen aus 2020. In diesem Jahr wollen Landkreis und Gemeinden diese Zahlen toppen: bei der Aktion "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima". Start: 21. Juni.
04.06.2021, 15:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Michael Thurm/mth
In den Sattel für den Klimaschutz

Landrat Bernd Lütjen und Bürgermeisterin Christina Jantz-Herrmann machen vor dem Rathaus Schwanewede Werbung für die Aktion „Stadtradeln“.

LANDKREIS OSTERHOLZ

„Diesmal bin ich ausnahmsweise mit dem Auto gekommen.“ Landrat Bernd Lütjen sagt dies beinahe entschuldigend als er in der Gemeinde Schwanewede ankommt und Bürgermeisterin Christina Jantz-Herrmann begrüßt. Bernd Lütjen ist in diesen Tagen nämlich aus zwei Gründen im gesamten Landkreis unterwegs. Es geht um Gesundheit und Klimaschutz. Und das ganze steht unter der Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“.  

Diese Aktion des Klima-Bündnis, 2008 aus der Taufe gehoben, hat das Ziel, möglichst viele Menschen für das Fahrradfahren zu begeistern und gemeinsam Kilometer für den Klimaschutz zu sammeln. Die Aktion erstreckt sich über drei Wochen, beginnt in diesem Jahr am 21. Juni und endet am 11. Juli. Damit sich möglichst viele Menschen aus dem Landkreis am Stadtradeln beteiligen, ist eben Landrat Bernd Lütjen in diesen Tagen auf Werbetour – in Grasberg und Ritterhude jeweils mit dem Fahrrad, in Schwanewede – wie schon erwähnt – ausnahmsweise mit dem Auto.

Bernd Lütjen weiß um den Wert dieser Aktion. Zum einen ist er selbst passionierter Radfahrer, zum anderen war er im letzten Jahr der Motor dafür, dass der Landkreis Osterholz zum ersten Mal am „Stadtradeln“ teilgenommen hatte. „Das Fahrrad ist die ideale Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen“, betont Lütjen, „gleichzeitig tut man mit jedem Kilometer, für den das Auto stehen gelassen wird, dem Klima etwas Gutes“.

Im vergangenen Jahr hatte sich der Landkreis ganz kurzfristig für diese Aktion des Klima-Bündnisses angemeldet. Das Klima-Bündnis ist ein 1990 gegründetes Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen, die sich verpflichtet haben, das Weltklima zu schützen. Trotz kurzfristiger Anmeldung hatte der Landkreis Osterholz einiges zu bieten, nahmen doch immerhin 510 Personen in 45 Teams teil. Gemeinsam radelten sie in den drei Wochen im September 2020 knapp 102.000 Kilometer.

„Dieses Ergebnis wollen wir natürlich toppen“, ist sich Schwanewedes Bürgermeisterin Christina Jantz-Herrmann mit ihren Kolleginnen und Kollegen der anderen Gemeinden für die Aktion in diesem Jahr einig. Mitmachen können alle Menschen, die im Landkreis Osterholz leben. Sie können sich ab sofort unter www.stadtradeln.de/landkreis-osterholz registrieren. Gezählt werden alle Kilometer, egal ob der Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen führt oder quer auf den schönen Strecken durch das Kreisgebiet oder irgendwo im Urlaubsgebiet. Die Kilometer können dann via App aufgezeichnet oder jeweils online eingetragen werden. „Natürlich kann auch jeder mitmachen, der kein Smartphone besitzt“, betont Landrat Bernd Lütjen. Möglich ist es, sowohl alleine, als auch im Team zu radeln. Darüber hinaus kann jeder ein eigenes Team bilden und weitere Personen einladen.

Aus Erfahrung wissen Bernd Lütjen und Christina Jantz-Herrmann natürlich auch, dass die Gruppendynamik den Ehrgeiz der teilnehmenden Radlerinnen und Radfahrer wecken könnte. Denn: Wer möchte in einem Team schon Letzter werden? Aber in erster Linie soll es um den Spaß am Radfahren gehen – und um Nachhaltigkeit. „Wenn nach den drei Wochen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Aktion vermehrt auf das Auto verzichten, wäre das ein Erfolg“, betonen Jantz-Herrmann und Lütjen. Als zusätzliches Bonbon werden unter allen Teilnehmenden attraktive Fahrrad-Preise verlost. Die Preisverleihung ist für den 19. Juli geplant.

Bei Fragen rund um die Stadtradeln-Aktion können sich Interessierte an die Pressestelle des Landkreises  Osterholz unter Telefon 04791/9301280 oder pressestelle@landkreis-osterholz.de wenden. Hierüber kann auch der Kontakt zu den Koordinatoren in den Rathäusern hergestellt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+