Breddorf Aktives Jahr beim Sportverein Eintracht

Breddorf (usch). Karate boomt. Das kann der Sportverein Eintracht Hepstedt/Breddorf bestätigen.
06.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ulrike Schumacher

Karate boomt. Das kann der Sportverein Eintracht Hepstedt/Breddorf bestätigen. Zwei Jahre jung ist die Karateabteilung im Verein, doch sie hat schon so viel Zulauf, dass drei Gruppen eingerichtet werden mussten. Allein 28 Gürtelprüfungen habe es im vergangenen Jahr gegeben, berichtet Vorstandsmitglied Lüder Busekros nach der Jahreshauptversammlung des Vereins.

700 Mitglieder hat der Verein insgesamt. Sie verteilen sich auf etliche Sparten: Badminton, Tischtennis, Mutter- und Kind-Turnen, Freizeitgruppe, Lauftreff, Triathlon, Fußball, Volleyball, Frauengymnastik, Badminton, Trommeln auf dem Pezziball und Yoga. Neben Karate boomt im Verein auch das Laufen. Seit 15 Jahren würden sich jeden Donnerstag bei Wind und Wetter 50 Männer und Frauen zum Laufen treffen, berichtet der Schriftführer. „Es gab in all den Jahren nur einen einzigen Ausfall wegen Sturm.“ Der Ummellauf steht für sie jedes Mal auf dem Programm.

Neuerdings laufen in der Gruppe auch junge Flüchtlinge aus Eritrea und dem Sudan mit, die nun unentgeltlich oder zu geringen Beiträgen in den Verein aufgenommen werden sollen. Außerdem sind sie beim Badminton und in der Fußballabteilung aktiv.

Eine Extra-Portion Lauftraining gönnen sich die Triathleten aus dem Tri Team, das mehrmals in der Woche trainiert – üblich sind Radstrecken von 100 Kilometern – und an zahlreichen Wettkämpfen teilnimmt.

Die Vorstandswahlen brachten keine Veränderung. Alle Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Zum Ausklang wurde noch mal deutlich, dass der Sportverein nicht nur bei vielen beliebt ist, sondern dass ihm auch ganz viele Mitglieder treu bleiben. Lang war die Liste derjenigen, die seit einem halben Jahrhundert dabei sind. Doch zunächst wurden Klara Jurjahn und Marianne Jorde für ihre langjährigen Aktivitäten und ihre Hilfsbereitschaft als Personen des Jahres 2014 geehrt. Mannschaft des Jahres wurde das Tri Team Ummel.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Heinrich Bahrenburg, Wilhelm Bahrenburg, Johann Hendschke, Hartmut Höppner, Günter Kück, Hans-Dieter Marquading, Arno Neumann, Hans-Hermann Ringen, Hermann Schmidt, Rudolf Tietjen und Heinz Witten geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft Udo Meyer und Rainer Schröder sowie für 25-jährige Vereinstreue Maja Diers, Dennis Otten, Eike Otten, Erika Sievers und Gerrit van Dam.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+