Testkäufe Jugendlicher geplant

Alkoholkonsum: Jugendamt besorgt

Landkreis Cuxhaven (ok). Das Jugendamt des Landkreises Cuxhaven und die Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch kündigen gemeinsam organisierte Alkoholtestkäufe durch Jugendliche an. Amt und Polizei sprechen von Besorgnis erregendem Alkoholmissbrauch von Jugendlichen und sogar Kindern und einer zunehmenden Jugend-Straffälligkeit unter Einfluss von Alkohol. Das erfordere 'verstärkte Anstrengungen zur Gegensteuerung'.
19.10.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von ok

Landkreis Cuxhaven (ok). Das Jugendamt des Landkreises Cuxhaven und die Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch kündigen gemeinsam organisierte Alkoholtestkäufe durch Jugendliche an. Amt und Polizei sprechen von Besorgnis erregendem Alkoholmissbrauch von Jugendlichen und sogar Kindern und einer zunehmenden Jugend-Straffälligkeit unter Einfluss von Alkohol. Das erfordere 'verstärkte Anstrengungen zur Gegensteuerung'.

In Paragraf 9 Jugendschutzgesetz ist die Abgabe von Alkohol an Kinder und Jugendliche geregelt. So dürfen Jugendliche ab 16 Jahren Bier, Sekt oder Wein kaufen und konsumieren. Branntwein und branntweinhaltige Getränke sind tabu.

Ob die gesetzlichen Vorgaben von den Gewerbetreibenden sowie Kassierern oder Verkäufern eingehalten werden, soll nun durch den Einsatz jugendlicher Testkäufer überprüft werden, so das Jugendamt und die Polizeiinspektion.

Beide weisen darauf hin, dass Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz auch bei Testkäufen als Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige gebracht und mit einem Bußgeld belegt werden können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+