Hoher Verbrauch im Landkreis Osterholz Trinkwasserspeicher am Limit

Stadtwerke und Wasserverband appellieren, mit Trinkwasser sorgsam umzugehen und möglichst nicht für den Garten zu verwenden.
26.06.2021, 08:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Fabian Dombrowski

Landkreis Osterholz. Mit den Temperaturen steigt gewöhnlich auch der Wasserverbrauch: Der Durst muss gestillt, der Rasen gesprengt, der Pool gefüllt und der Körper gekühlt werden. In den vergangenen trockenen Sommern stießen daher vielerorts die Stadt- und Wasserwerke schon an ihre Grenzen und riefen die Bevölkerung zu Sparsamkeit auf. Im Landkreis Osterholz gab es auch in diesem Jahr schon eine ähnliche Situation: Am Donnerstag vergangener Woche kam es beim Trinkwasser zwischen 17 und 21 Uhr zu Rekordabnahmen: „Die Abnahmespitzen in den Abendstunden haben die Wasserversorgung an ihre Leistungsgrenze gebracht", erklärt Matthias Laue von den Osterholzer Stadtwerken. „Die Nacht auf Freitag reichte nicht aus, um die Behälter wieder auf Normalniveau zu füllen."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren