Lärmschutzwand in Oldenbüttel Anwohner gehen leer aus

Die Deutsche Bahn plant weitere Lärmschutzwände in Hambergen. Ein Teilabschnitt geht leer aus, Anwohner sind frustriert.
25.01.2023, 07:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Anwohner gehen leer aus
Von Peter von Döllen

Hambergen. Langsam rollt der Güterzug an Joachim Höljes vorbei, der dicht an der Bahnstrecke steht. In seiner Hand hält der Mann  ein Schallmessgerät - mehr zur Demonstration. Brauchbare Werte bekommt er heute kaum. Die Bahn arbeitet am nahe liegenden Gleisübergang am Ziegeleiweg in Hambergen. Die Züge fahren deshalb langsam an Höljes' Haus vorbei. Normalerweise haben sie andere Geschwindigkeiten drauf, wie er berichtet. Und dann vibriert und rappelt es im Haus, wie Mareike Höljes erzählt, die ebenfalls mit ihrer Familie in dem Haus lebt. Es sind vor allem ausländische Waggons, die noch mit alten Achsen und Rädern unterwegs sind und lautstark über Gleise und Weichen rumpeln. Viele andere Züge seien zwar mit neuer leiserer Technik ausgestattet, was ein Fortschritt sei. Doch zu laut ist es trotz allem. Höljes' Messungen liegen laut dessen Aussage häufig über den Grenzwerten.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren