Antrag zum Atommeiler Esenshamm

Auch SPD will Sonderkreistag

Landkreis Osterholz. Einen Tag nach den Grünen hat auch die SPD-Fraktion eine Sondersitzung des Kreistages zum Atomkraftwerk Esenshamm beantragt. In der Sitzung soll es um eine Resolution gehen, in der die endgültige Abschaltung des Atomkraftwerks gefordert wird. "Da Teile des Landkreises Osterholz in der 20-Kilometer-Zone des Reaktors liegen und somit von einer unmittelbaren Betroffenheit der Bevölkerung unseres Landkreises auszugehen ist, sollte es das Ziel des Kreistages sein, sich noch während der Laufzeit des ,Moratoriums' mit einer Resolution an der Meinungsfindung zu beteiligen", heißt es in dem Antrag, den der Fraktionsvorsitzende Heiner Grotheer unterzeichnet hat.
31.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode

Landkreis Osterholz. Einen Tag nach den Grünen hat auch die SPD-Fraktion eine Sondersitzung des Kreistages zum Atomkraftwerk Esenshamm beantragt. In der Sitzung soll es um eine Resolution gehen, in der die endgültige Abschaltung des Atomkraftwerks gefordert wird. "Da Teile des Landkreises Osterholz in der 20-Kilometer-Zone des Reaktors liegen und somit von einer unmittelbaren Betroffenheit der Bevölkerung unseres Landkreises auszugehen ist, sollte es das Ziel des Kreistages sein, sich noch während der Laufzeit des ,Moratoriums' mit einer Resolution an der Meinungsfindung zu beteiligen", heißt es in dem Antrag, den der Fraktionsvorsitzende Heiner Grotheer unterzeichnet hat.

Die SPD macht geltend, dass das Atomkraftwerk Esenshamm zu den ältesten und störanfälligsten Reaktoren des Landes gehört. Sorgen machen sich die Sozialdemokarten nicht nur wegen der möglichen Einwirkungen wie Flugzeugabstürze, Stromausfälle und Sturmfluten. Auch die Bauart des Reaktors mit seinen ungenügend geschützten Zwischenlagern und Abklingbecken gäben Anlass zur sofortigen Abschaltung. Im Zuge des von der Bundesregierung ausgesprochenen Moratoriums ist der Atommeiler an der Unterweser seit dem 18. März vom Netz genommen.

Die Kreisverwaltung hat auf die Anträge reagiert: Die Sondersitzung des Kreistages findet demnach am Donnerstag, 14. April, um 16 Uhr im Kreishaus statt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+