ZISCH-JOURNAL Besuch in einem Flüchtlingsdorf

Landkreis Osterholz (was). Drei Monate lang haben gut 2000 Schüler im Unterricht mit dem WESER-KURIER gearbeitet. Während das Zeitungsprojekt in den Schulen zu Ende gegangen ist, läuft die Veröffentlichung der Schülerbeiträge weiter.
18.05.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefanie Waterkamp

Drei Monate lang haben gut 2000 Schüler im Unterricht mit dem WESER-KURIER gearbeitet. Während das Zeitungsprojekt in den Schulen zu Ende gegangen ist, läuft die Veröffentlichung der Schülerbeiträge weiter. Heute erscheinen Reportagen und Berichte, geschrieben von Mädchen und Jungen aus Grundschulen und weiterführenden Schulen. Mit dabei ist der Beitrag der Klasse 3c der Grundschule St. Magnus in Burglesum. Sie hat das nahegelegene Flüchtlingsdorf Grohn besucht und den Jungen Soheb kennengelernt. Er erzählte ihnen von seiner Flucht. Über den Landschaftsmaler Otto Modersohn, der einst in ihrem Dorf gelebt und gearbeitet hat, schreibt wiederum die Klasse 4a der Grundschule Fischerhude.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+