Fleischermeister und „Teufelsgriller“ Thomas Lang gibt Tipps zum Grillkauf und Grillen

„Bloß nicht mit Bier ablöschen“

Thomas Lang grillt aus und mit Leidenschaft. "Teufelsgriller" heißt das Ende 2008 gegründete Team des in Heilshorn lebenden Fleischermeisters. Zum Beginn der Grillsaison hat Thomas Lang im Gespräch mit Michael Rabba einige Tipps rund um das beliebte Freizeitvergnügen parat.
07.05.2013, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste

Thomas Lang grillt aus und mit Leidenschaft. "Teufelsgriller" heißt das Ende 2008 gegründete Team des in Heilshorn lebenden Fleischermeisters. Zum Beginn der Grillsaison hat Thomas Lang im Gespräch mit Michael Rabba einige Tipps rund um das beliebte Freizeitvergnügen parat.

Frage: Gas, Elektro, Holzkohle – das Angebot an Grillgeräten ist riesig. Worauf muss man beim Grillkauf besonders achten?Thomas Lang: Ein Grill muss stabil stehen, darf nicht wackeln. Er sollte gut verarbeitet und leicht zu reinigen sein. Bei einem Holzkohlegrill ist zum Beispiel ein Auffanggefäß für die Asche sinnvoll. Bei einem Gasgrill sind zwei Brennkreise schön. Ein Elektrogrill eignet sich bei eingeschränkten Grillmöglichkeiten, wenn etwa Probleme mit Nachbarn zu befürchten sind oder auf dem Balkon gegrillt werden soll. Wenn man auch indirekt grillen möchte, sollte der Grill einen Deckel haben, möglichst mit Thermometer. Was sind die häufigsten Fehler beim Grillen?Fehler kann man schon beim Kauf des Grillguts machen. Gute Qualität zahlt sich auf dem Rost aus. Am besten Fleisch beim Fleischer des Vertrauens kaufen – der erfüllt auch Extrawünsche, zieht zum Beispiel bei Spare Ribs die dünne Haus von den Rippen. Keine Zeit zu haben, ist beim Grillen mit Holzkohle ein Fehler. Man muss sich Zeit nehmen und warten, bis sich auf der Kohle oder den Briketts eine weiße Ascheschicht gebildet hat. Mal eben auf die Schnelle ein Steak grillen, das funktioniert nicht. Zum Anzünden keinen Spiritus verwenden. Es gibt gelartige flüssige Anzünder oder feste, zum Beispiel aus Holzwolle oder Wachs. Um die Kohle schnell zum Glühen zu bringen, sind Anzündkamine sehr gut geeignet. Hier muss man darauf achten, dass die Kamine auf einen feuerfesten Untergrund wie etwa eine Steinplatte abgestellt werden. Und dann kann nichts mehr schief gehen?O doch, Ablöschen von Grillgut mit Bier ist auch so ein häufiger Fehler. Das hat bei einem Holzkohlegrill kleine Asche-Explosionen zur Folge. Die Asche legt sich dann auf das Grillgut. Holzkohle sollte außerdem nicht zu lange gelagert werden, sie zieht dann Feuchtigkeit. Und auf keinen Fall dürfen Pökelsalzprodukte wie etwa Kasseler oder Krakauer auf den Grill – die Pökelsalze verwandeln sich über heißer Glut in krebserregende Nitrosamine. Gibt es bei der Holzkohle eigentlich große Qualitätsunterschiede? Worauf ist hier zu achten?Reine Buchenholzkohle ist empfehlenswert. Regenerat nicht. Briketts halten die Glut länger als Holzkohle. Zuletzt bitte noch ein heißen Tipp für ein gutes Steak vom Grill. Das Fleisch sollte etwa eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es sich auf Raumtemperatur erwärmt. Nach dem Grillen das Fleisch etwas ruhen lassen. Und das Fleisch nicht mit einer Gabel wenden, da dann Saft austritt. Wer möchte, kann Steaks marinieren. Eine einfache Marinade besteht aus hitzebeständigem Öl und Gewürzen. Das marinierte Grillgut sollte einige Zeit in den Kühlschrank gestellt werden, damit alles gut durchzieht.

„Bloß nicht mit Bier ablöschen“

Fleischermeister und „Teufelsgriller“ Thomas Lang gibt Tipps zum Grillkauf und Grillen

Zur Person: Fleischermeister Thomas Lang betreibt in dritter Generation ein Fleischereifachgeschäft an der Vegesacker Straße in Bremen. Mit seinen Ende 2008 gegründeten "Teufelsgrillern" hat der in Heilshorn lebende 53-Jährige bei der Deutschen Grillmeisterschaft 2009 in Osterholz-Scharmbeck den fünften Platz in der Gesamtwertung der Profis und den zweiten Platz in der Kategorie Dessert erzielt. Bei der Deutschen Grillmeisterschaft 2010 in Gotha grillten sich die "Teufelsgriller" auf den dritten Platz bei den Profis. In der Kategorie Spare Ribs landete Langs Team sogar auf dem ersten Platz. Auch an der World Barbecue Championship in Gronau haben die "Teufelsgriller" schon teilgenommen – und immerhin den 20. Platz von rund 100 Teams aus der ganzen Welt erzielt. Aktuell bestehen die "Teufelsgriller" aus rund zehn Grillbegeisterten. "Interessierte sind immer willkommen", sagt Thomas Lang. Er ist unter der Telefonnummer 04795/843 erreichbar.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+