Osterholz-Scharmbeck

Bremer Flughafen-Beschäftigte unterstützen die Wärmestube

Osterholz-Scharmbeck. Die rund 350 Beschäftigten des Bremer Flughafens haben der Wärmestube in Osterholz-Scharmbeck einen Betrag von 1600 Euro gespendet. Damit ist unter anderem ein Kühlgerät für Fleisch angeschafft worden.
18.05.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Valek
Bremer Flughafen-Beschäftigte unterstützen die Wärmestube

Beschäftigte der Bremer Flughafengesellschaft haben der Wärmestube im Gästehaus Osterholz-Scharmbeck 1600 Euro gestiftet. Es freuen sich darüber (von links): Norbert Klinghardt, Andree Hoberg, Silke Eisenach, Jennifer Wacker und Inge Cordes.

Christian Valek

Osterholz-Scharmbeck. Die rund 350 Beschäftigten des Bremer Flughafens haben der Wärmestube in Osterholz-Scharmbeck einen Betrag von 1600 Euro gespendet. Damit ist unter anderem ein Kühlgerät für Fleisch angeschafft worden. „Darauf haben wir lange gewartet,“ sagte Inge Cordes vom Gästehaus-Team. „Das hat uns wirklich gefehlt.“

Die Initiative dahinter nennt sich „Sterntaler“. Fast alle der gut 350 Mitarbeiter des Bremer Flughafens spenden einen kleinen Teil ihres Monatsverdienstes für einen guten Zweck. Die Firma verdoppelt die Spendesumme am Ende. Zwei regionale Projekte würden jährlich gefördert, erläutert Betriebsrätin Jennifer Wacker vom Sterntaler-Komitee. Als Vorsitzende der Initiative ist sie für die Auswahl der Vorschläge mitverantwortlich. „Die Ideen für die Verwendung der Spendenbeträge kommen von den Mitarbeitern selbst“, wie sie betont. Das Bodenpersonal sei daran ebenso beteiligt, wie Kollegen von Feuerwehr, Personalabteilung oder aus anderen Abteilungen. „Die Wärmestube wurde uns von einem Kollegen vorgeschlagen, und wir finden das Projekt toll.“ Der Betriebsratsvorsitzende Andree Hoberg und der Vertriebsleiter der Bremer Flughafengesellschaft, Norbert Klinghardt schließen sich dieser Ansicht an.

Bei ihrem Besuch informierten sich die Gäste über das Gästehaus, das Wärmestube und Osterholzer Tafel beherbergt. Norbert Mathy, Geschäftsführer des Diakonischen Werks Osterholz-Scharmbeck, freute sich über die Hilfe. Zusammen mit der ehrenamtlichen Helferin Silke Eisenach würdigte er die Bedeutung der Einrichtung. „Die hier geleistete Hilfe ist sehr wertvoll.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+