Brutsaison 2022 in Osterholz Die letzten Tage des Storchensommers

Anfang Februar waren die ersten Störche aus ihren Winterquartieren in den Landkreis Osterholz zum Brüten zurückgekehrt. Nun leeren sich die Nester. Die Stelzvögel sind - fast - bereit zum Abflug. Eine Bilanz.
17.08.2022, 07:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Die letzten Tage des Storchensommers
Von Brigitte Lange

Landkreis Osterholz. Auf den Wiesen sind sie zu sehen: ganze Trupps von Jungstörchen. "Sie sammeln sich bereits", sagt Ortwin Vogel. Noch in diesem Monat werden sie gemeinsam zu ihrem ersten Langstreckenflug ins Winterquartier nach Spanien beziehungsweise Afrika aufbrechen. Einige über die Meerenge von Gibraltar, andere über den Bosporus und Israel. Wenig später werden sich auch die Altvögel auf den Weg machen. Der Sommer der Weißstörche ist dann vorbei. Und Ortwin Vogel, Storchenbeauftragter des Nabu für den Landkreis Osterholz sorgt sich: "Ich denken, die Vogelgrippe wird die Bestände stark dezimieren." Bei ihrer Rückkehr im Frühjahr werde sich zeigen, wie viele Störche das Virus überlebt hätten.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren