Mobilität Bürgerbus: Vorbereitungen gehen weiter

Die Samtgemeinde Hambergen will einen Bürgerbus etablieren. Sie nutzt dafür einen innovativen Ansatz, der mehr Flexibilität verspricht.
23.09.2022, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bürgerbus: Vorbereitungen gehen weiter
Von Peter von Döllen

Hambergen. Die Planung für den neuen Bürgerbus in der Samtgemeinde Hambergen geht in die nächste Runde. Die Samtgemeindeverwaltung und die Agentur Landmobil laden ein zu einer weiteren Veranstaltung am Montag, 26. September, um 18 Uhr in den Schützenhof Wallhöfen, Wallhöfener Straße 41 in Vollersode. „Zielgruppe sind jetzt Personen, die selbst aktiv mithelfen möchten“, sagt Samtgemeindebürgermeister Gerd Brauns.

Detailplanung

In der Planungsveranstaltung geht es mit Holger Jansen und Ralph Hintz von der Agentur Landmobil um die zahlreichen Details, die es bei dem Projekt unbedingt zu beachten gilt. Rund 20 Punkte sollen mit den Teilnehmern besprochen werden. Die Agentur Landmobil wird verschiedene Optionen vorstellen. Dabei sollen gemeinsame Entscheidungen getroffen werden. Erste Zusagen zur ehrenamtlichen Mitarbeit an dem Projekt liegen laut Verwaltung bereits vor. Weitere Mitstreiter seien aber willkommen. Im Normalfall beschränke sich das Engagement auf ein bis zwei halbe Tage pro Monat.  Fahrer werden ebenso gebraucht wie Akteure im Telefondienst.

Mitstreiter gesucht

Bei der Bürgerbusplanung will die Samtgemeinde Hambergen von den Erfahrungen der Bürgerbusberater Holger Jansen und Ralph Hintz profitieren. „Dinge, die anderswo erfolgreich sind, können wir passgenau übertragen“, sagt Jansen. Lokale Anpassungen seien aber immer möglich. Personen, die sich beim neuen Bürgerbus engagieren möchten, seien am 26. September willkommen und könnten direkt mit in die inhaltliche Arbeit einsteigen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Newsletter-Übersicht