Bürgerversammlung: Auflösung der Ortsräte

Worpswede-Neu Sankt Jürgen. Neu Sankt Jürgens Ortsbürgermeister Klaus-Dieter Postels hat alle Neu Sankt Jürgener zu einer Bürgerversammlung eingeladen. Am kommenden Donnerstag, 4. November, geht es im Dorfgemeinschaftshaus ab 19.30 Uhr um ein Thema: den Antrag auf Auflösung der Ortsräte. Bürgermeister Stefan Schwenke hat ihn zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD im Worpsweder Gemeinderat, Stephan Kück-Lüers und Andreas Uphoff, gestellt. Alle drei halten die Ortsräte für hinderlich, überholt und überflüssig. Ortsbürgermeister Postels hat sie zur Bürgerversammlung eingeladen, um ihren Standpunkt zu begründen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Wilke

Worpswede-Neu Sankt Jürgen. Neu Sankt Jürgens Ortsbürgermeister Klaus-Dieter Postels hat alle Neu Sankt Jürgener zu einer Bürgerversammlung eingeladen. Am kommenden Donnerstag, 4. November, geht es im Dorfgemeinschaftshaus ab 19.30 Uhr um ein Thema: den Antrag auf Auflösung der Ortsräte. Bürgermeister Stefan Schwenke hat ihn zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD im Worpsweder Gemeinderat, Stephan Kück-Lüers und Andreas Uphoff, gestellt. Alle drei halten die Ortsräte für hinderlich, überholt und überflüssig. Ortsbürgermeister Postels hat sie zur Bürgerversammlung eingeladen, um ihren Standpunkt zu begründen.

Der Ortsrat Neu Sankt Jürgen habe den Punkt 'Auflösung der Ortsräte' von der Tagesordnung der nächsten Sitzung am 7. November abgesetzt, betont Postels in seiner Einladung zur Bürgerversammlung. 'Wir vom Ortsrat Neu Sankt Jürgen wollen erst die Bevölkerung informieren, unterrichten und befragen.' Das soll bei der Bürgerversammlung geschehen. Postels und die anderen Ortsratsmitglieder hoffen, dass viele Neu Sankt Jürgener kommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+