Gastgeber belegen bei 1. Städtischem Fußball-Turnier die ersten drei Plätze / Neue Liga geplant Dreifacherfolg für Jugendhaus Pumpelberg

Von Piet Fischer
14.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Von Piet Fischer

Osterholz-Scharmbeck. Riesenjubel im Jugendhaus Pumpelberg: Die Gastgeber des 1. Städtischen Hallenfußball-Cups , der in der Sporthalle des Gymnasiums Osterholz-Scharmbeck ausgetragen wurde, belegten die drei ersten Plätze. Turniersieger wurde das Pumpelhaus-Team der 16- bis 18-Jährigen. In einem spannenden Finale besiegte die Mannschaft die 18- bis 22-Jährigen. Rang drei ging an das Team der 14- bis 16-jährigen Kicker. Pokale und McDonalds-Gutscheine waren die Belohnung. Als Torschützenkönig des Turniers wurde Chalid El-Zoubi ebenfalls mit einen Pokal ausgezeichnet.

Insgesamt nahmen zehn Mannschaften an diesem Turnier teil. Die Jugendlichen waren im Alter zwischen 14 und 22 Jahren. Dabei handelte es sich sowohl um Straßenkicker als auch um Mannschaften aus Jugendfreizeitheimen. So nahmen Heime aus Grasberg, Hambergen, Linteln, Bremen und Osterholz-Scharmbeck teil.

95 Prozent der Teilnehmer waren dabei Jugendliche mit Migrationshintergrund. "Wir haben das Turnier ins Leben gerufen, um die Rivalitäten zwischen den einzelnen Migrantengruppen abzubauen. Gleichzeitig wollen wir die Jugendlichen für den Sport begeistern und so den Weg in die Vereine finden", betonte Abdelhafid Catruat, Sozialarbeiter beim Turnierausrichter Jugendhaus Pumpelberg. Alleine in diesem Jugendhaus spielen fünf Mannschaften Fußball. Das zeigt, wie beliebt Fußball bei den Migranten ist.

Die Mannschaften bestanden aus jeweils einem Torwart und vier Feldspielern. Sie traten in der Vorrunde in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften an. Die jeweils zwei Gruppenbesten spielten anschließend im Halbfinale um den Finaleinzug. "Das hat richtig Spaß gemacht. Es ist toll, mal ein Turnier spielen zu können", waren sich die Freizeitkicker einig.

Sie können vielleicht schon bald auch das Erlebnis einer eigenen Liga erfahren. Denn es ist geplant, eine Städtische Jugendfreizeit-Liga zu etablieren. Neben dem Jugendhaus am Pumpelberg haben schon Mannschaften aus Hambergen, Grasberg und Schwanewede ihr Interesse bekundet. Die Fußball-Liga mit vier bis sechs Mannschaften soll im Sommer ihre Premiere feiern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+