TV Axstedt treibt Bau der Umkleiden mit höheren Beiträgen voran / Neuer Vorstand "Eigenleistungen ohne Ende"

Von Peter von Döllen
18.01.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Von Peter von Döllen

Axstedt. Die Mitglieder des TV "Gut Heil" Axstedt haben bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Brünjes Andreas Eberlein zum neuen Vorsitzenden gewählt. Dessen Vorgänger Fred Dittrich war nach nur einer Wahlperiode nicht wieder angetreten. Er habe sich beruflich verändert und nicht mehr genügend Zeit für den Vorsitz, begründete Dittrich seine Entscheidung. "Die drei Jahre haben mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel gelernt", versicherte er.

Dittrichs Nachfolger Eberlein war bisher zweiter Vorsitzender. Neuer zweiter Vorsitzender wurde jetzt Hans Puckhaber. Schriftführerin Joann Glunz wurde wie auch Fußballfachwirt Burkhard Bullwinkel und Jugendsprecher Erik Albers im Amt bestätigt. Eine Aufgabe für den neuen Vorstand dürfte der Abschluss des Um- und Ausbaus der Umkleidekabinen sein. Das Projekt wurde 2009 begonnen. Der scheidende Vorsitzende Dittrich dankte für den hohen ehrenamtlichen Einsatz, ohne den die Maßnahme nicht realisierbar sei.

Trotz der Zuschüsse von Kreissportbund, Landkreis und Gemeinde müsse der Verein vermutlich ein Darlehen aufnehmen werden, informierte Kassierer Helmut Schneeloch. Er könne aber noch nicht absehen, wie hoch dieser Restbetrag am Ende ausfallen werde. "Wir werden aufpassen, sparen und Eigenleistungen ohne Ende erbringen", kündigte Schneeloch an.

45 statt 40 Euro

Der Vorstand beantragte eine Beitragserhöhung, um für die Tilgung gerüstet zu sein. Der Grundbeitrag wird nach der Zustimmung der Mitglieder nun um fünf Euro jährlich erhöht. Erwachsene zahlen dann beispielsweise 45 Euro. Außerdem werden Familien mehr zahlen müssen: Zu den 70 Euro für die Eltern werden 15 Euro für das erste Kind, zehn Euro für das zweite und jeweils fünf Euro für weitere Kinder fällig.

"Wir liegen im Vergleich immer noch günstig", betonte Schneeloch und fügte hinzu, die Beiträge seien seit der Euro-Umstellung vor neuen Jahren nie erhöht worden. Weil hauptsächlich die Fußballabteilung von den Baumaßnahmen profitiert, wird ihr Spartenbeitrag um fünf Euro angehoben. Für die weiteren Sparten bleibt es dort bei den alten Beiträgen. Die Erhöhung bringt dem Verein laut Schneeloch rund 3000 Euro Mehreinnahmen im Jahr.

Sportlich war die Fußballmeisterschaft in der 3. Kreisklasse der ersten Herrenmannschaft der Höhepunkt. Der TV Axstedt war erstmals mit einer komplett eigenen Mannschaft angetreten. Zuvor hatte es Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen gegeben. Der Titel beim Debüt sei eine tolle Leistung, fand der Vorstand, und ehrte die Spieler mit Pokalen. Weniger spektakulär aber ebenso gut arbeiteten die weiteren Sparten des Vereins, so die Verantwortlichen.

Zum internen Sportler des Jahres wurde Thomas Lüllmann ernannt. Außerdem ehrte Dittrich als letzte Amtshandlung Hella Schröder, Michael Sawitzki und Gerd Dunkacke für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft.

TV "Gut-Heil" Axstedt e.V.

Mitglieder: 412

Vorsitzender Andreas Eberlein

Informationen unter Telefon 04748/931188

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+