Arbeiterwohlfahrt lud zum Basar / 15 Aussteller boten ein vielfältiges Angebot Ein Hauch von Ostern in der Grundschule

Von Wilhelm Schütte
13.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Von Wilhelm Schütte

Ihlpohl. In wenigen Wochen ist Ostern, doch schon jetzt veranstaltete die Arbeiterwohlfahrt Ihlpohl am Wochenende in der Grundschule einen Osterbasar. 15 Ausstellern aus der näheren und weiteren Umgebung waren diesmal dabei, um ihre ausschließlich selbst hergestellten Gegenstände anzubieten.

Von Floristiksachen mit wunderschönen Blumengestecken, Keramikfiguren, Stricksachen, Spielsachen, Büchern, Lampen, Tüchern und jeder Menge Osterhasen bis hin zur Marmelade oder Wurst war vieles dabei, was das Herz der Besucher erfreute. Eine der Ausstellerinnen war Margrit Behrens aus Gröpelingen. "Es könnte besser laufen, aber insgesamt gesehen bin ich zufrieden", meinte sie.

Fündig geworden ist beispielsweise das Ehepaar Beate und Helmut Stamm aus Burgdamm. Sie erstanden ein schönes Körnerkissen. Ganz aus Wulsbüttel war das Ehepaar Christel und Wilfried Lütvogt angereist. "Wir gehen viel auf derartige Basare, weil uns die Atmosphäre gefällt und man günstig Sachen erstehen kann", meinten beide unisono. Mit einer Decke, Stulpen als Handwärmer, einem Schaal, einem Geschirrtuch, Blutwurst, Sülze, Marmelade und weiteren Sachen war es für sie geradezu ein Großeinkauf. "Jetzt geht es zum nächsten Basar", verabschiedete sich das Paar in Richtung Nordsee.

War die Besucherresonanz am Sonntagmorgen noch ein wenig gering, so änderte sich das spätestens gegen Mittag, als die Wandergruppe des ASV Ihlpohl mit 25 Personen eintraf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+