Weltfrauentag: Ausgelassene Feier Frauenpower im Cultimo

Von Gabriele von Döllen
12.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Von Gabriele von Döllen

Kuhstedtermoor. Auf das Schiff, das kommen wird und den "einen" bringt, warteten die Frauen vergebens. Die mit Handtaschen gefüllten Fensterbänke bewiesen: Im Cultimo wurde der Weltfrauentag mit der traditionellen Frauenfete gefeiert. Männer hatten keinen Zutritt. "Viele melden sich bereits jetzt für das kommende Jahr an", verriet Mackie Mahr vom Cultimo. Eine weise Entscheidung, denn auch für dieses Jahr gab es eine Warteliste. "Mehr als 100 Personen gehen leider aus Sicherheitsgründen nicht", erkärte Mahr.

Wie in den letzten Jahren waren die Musikerinnen Elisabeth Lohof und Elke Oppermann Garant für gute Laune, freche Sprüche und überzeugend vorgetragene Hits. Bereits nach den ersten Klängen jubelten die Damen, klatschten und sangen lautstark mit. Der Kontakt zum Publikum bestand vom ersten Moment an und riss auch durch die vier Pausen - schließlich brauchen Frauen genügend Zeit zum Klönen und Entspannen - nicht ab. Das Publikum zeigte sich textsicher, egal ob bei englischen oder deutschen Hits. Die Frauen sangen begeistert mit und stellten nach dem dritten Block die Stühle beiseite, um eine große Tanzfläche zu schaffen.

"Deutsche Schlager gehen hier immer", sagte Elke Oppermann. "Die machen richtig Lust auf Tanzen und Mitsingen. Die eine oder andere Lästerei sorgte für Lacher. Einmal mehr sorgte die Frauenfete im Cultimo für überschäumende Stimmung und Bedauern, als mit "Gute Nacht Freunde" das letzte Lied des Abends verklang. "Eine super Stimmung!", "Klasse!", bescheinigten die Frauen des TSV Oerel. "Wir sind mit 13 Frauen zum ersten Mal hier", sagte Petra Wilczynski, "aber wir kommen im nächsten Jahr bestimmt wieder." Sie hatten durch Mundpropaganda vom Cultimo gehört und als sie die Zeitungsanzeige lasen, war klar: Wir fahren hin. "Gerade die ?handgemachte' Musik gefällt uns super", so die Sportlerinnen.

Am Ende war es nicht Lale Andersens Schiff, sondern Ehemänner und Söhne, die für ihre Frauen und Mütter bereitwillig den Fahrdienst nach Hause machten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+