Windkraft Axstedt will nicht aufgeben

Einnahmen aus Windkraftanlagen sollen eine Entwicklung des Muna-Geländes ermöglichen. Vor einer Umsetzung des Vorhabens muss die Gemeinde Axstedt aber dicke Brocken aus dem Weg räumen.
29.11.2022, 16:38
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Axstedt will nicht aufgeben
Von Peter von Döllen

Axstedt. Aufstecken will Axstedt nicht. Die Vision, die Muna Lübberstedt zu öffnen und das Gelände zu entwickeln, ist lebendig. Ideen gibt es viele, auch beim anstehenden Dorfentwicklungsprogramm, das die Gemeinde zusammen mit Holste und Lübberstedt nutzen will, stehen kreative Projekte auf der Liste. Es gibt aber viele Herausforderungen für das Vorhaben. Einige davon erscheinen gar fast unlösbar. Davon aber wollen sich Bürgermeister Udo Mester und die Ratsmitglieder nicht abschrecken lassen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren