Filialschließungen auf dem Land Wenn die Bank schließt: In dieses Dorf kommt die Sparkasse auf Rädern

Die Menschen in Axstedt im Landkreis Osterholz müssen seit mehr als einem Jahr ohne Sparkasse vor Ort auskommen. Wie es ihnen damit geht, hat Bürgermeister Udo Mester erzählt.
26.01.2022, 18:12
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Wenn die Bank schließt: In dieses Dorf kommt die Sparkasse auf Rädern
Von Marc Hagedorn

In Axstedt leben knapp 1200 Menschen. Hier draußen, rund 35 Kilometer nördlich von Bremen im Landkreis Osterholz, gibt es eine Kindertagesstätte und eine Schule, eine Gaststätte und einen Friseur, einen Autohändler, eine Tankstelle und einen Raiffeisenmarkt. „Wir stehen nicht blank da“, sagt Bürgermeister Udo Mester, „komplett versorgt sind wir aber auch nicht.“ Seit gut einem Jahr gibt es zum Beispiel keine Sparkasse mehr im Dorf.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren