Bewerbung jetzt möglich 200 Freibad-Jahreskarten für Grasberger Kinder

Durch eine Spende eines Windkraftunternehmens können Kinder aus Grasberg in den Genuss von Jahreskarten für die Freibäder Hepstedt, Wilstedt und Kirchtimke kommen. Bewerbungen sind jetzt möglich.
13.05.2022, 16:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
200 Freibad-Jahreskarten für Grasberger Kinder
Von André Fesser

Grasberg. 200 Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde Grasberg können sich auf eine Jahreskarte für die drei Freibäder in Wilstedt, Hepstedt und Kirchtimke bewerben. Wer eine Saison lang in den Schwimmgenuss kommen will, schickt einfach eine E-Mail mit den vollständigen Adressdaten des Kindes und mindestens eines Erziehungsberechtigten an die Adresse anmeldung@grasberg.de. Wie die Gemeindeverwaltung am Freitag mitteilte, werden die Karten in der Reihenfolge des Eingangs vergeben.

Hintergrund der Verlosungsaktion ist eine Spende der Windpark Süd GmbH, die derzeit Windräder im Raum Wilstedt errichtet. Wie berichtet, wollte das Unternehmen den Menschen in der Region eigentlich einen Stromrabatt anbieten, die derzeitige Marktlage hat aber dazu geführt, dass die Pläne auf Eis gelegt werden mussten. Daher will das Unternehmen nun jährlich 50.000 Euro spenden.

Lesen Sie auch

Das Geld soll in der Region aufgeteilt werden. Der Großteil fließt in die Samtgemeinde Tarmstedt, wo man sich entschied, es in Freibadfreikarten für Familien zu investieren. Etwa 400 Karten können dort gekauft werden. Auch die benachbarte Gemeinde Grasberg soll profitieren, wo man das nun ganz ähnlich machen will. Für den Gegenwert von etwa 18.000 Euro können besagte 200 Karten gekauft und verteilt werden.

Die Umsetzung dieses Vorhabens ist für die Gemeinde einigermaßen kompliziert. Als Spendenempfänger wurde zunächst die steuerbegünstigte Grasberger Stiftung Beringhoff ausgeguckt, die sich in ihren Statuten auch der Jugendpflege verschrieben hat. Sie gibt das Geld zweckbestimmt an die Gemeinde weiter. Die Kommunalhaushalts- und -kassenverordnung sieht aber vor, dass der Empfang einer Spende in diesem Umfang vorab vom Gemeinderat abgesegnet werden muss. Dieser Beschluss soll am kommenden Donnerstag, 19. Mai, erfolgen. Die Bewerbungen auf die Freikarten können bereits vorab abgegeben werden. Die Karten sollen dann ab dem 20. Mai verteilt werden, heißt es aus dem Rathaus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+