IGS Grasberg "Sägezähne" für sicheren Ein- und Ausstieg

Der Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung für den Umbau der Bushaltestellen an der IGS Grasberg votiert. Ein Planungsbüro aus Hannover stellte die Pläne vor.
24.01.2023, 17:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sandra Bischoff

Grasberg. Barrierefreie Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten, Haltebuchten für die Busse, aus denen sie vorwärts wieder herausfahren können, sogenannte Sägezähne, sowie eine Verbreiterung des Gehwegs entlang der Findorffstraße vor der Schule - das sind die Handlungsempfehlungen, zu denen das Verkehrsplanungsbüro PGT aus Hannover bei der Umgestaltung des Busbahnhofs vor der IGS in Grasberg rät. Im Ausschuss für Bau, Planung und Entwicklung stellte Geschäftsführer Heinz Mazur die Ergebnisse des beauftragten Verkehrsgutachtens vor.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren