Falsche Handwerker Betrüger überrumpeln 87-jährigen Grasberger

Sie gaben an, den Gehweg zu reinigen, nahmen am Ende aber nur das Geld. Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern, die nun in Grasberg ihr Unwesen trieben.
25.06.2022, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Betrüger überrumpeln 87-jährigen Grasberger
Von André Fesser

Grasberg. Unter dem Vorwand, den Gehweg reinigen zu wollen, haben angebliche Handwerker am Mittwoch in Grasberg einen älteren Mann betrogen. Die Polizei nimmt dies zum Anlass, vor ähnlichen Fällen zu warnen. Laut einem Sprecher sind vier unbekannte Täter am Mittwochnachmittag an der Königsberger Straße an den 87-jährigen Anwohner herangetreten. Sie boten ihm an, dessen Gehweg zu reinigen. Nachdem der Anwohner bezahlt hatte, flüchteten die vier Männer mit dem erlangten Geld, ohne die Arbeiten auch nur annähernd ausreichend beendet zu haben. Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge in der Zeit zwischen 13 und 15 Uhr. Die Polizei Osterholz hat nach eigenen Angaben bereits die Ermittlungen aufgenommen. Außerdem raten die Beamten zur Vorsicht bei Angeboten von spontanen Handwerksleistungen oder sogenannten Haustürgeschäften: So solle man nicht im Voraus bezahlen. Außerdem sollte man ältere Mitmenschen in seinem Umfeld warnen. Tipps zum Thema bietet die Polizei online unter www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+