Umweltbildung in Grasberger Blänke Freiluftlabor nimmt Form an

Direkt neben dem Grasberger Klärwerk ist Anfang der Woche eine flache Mulde entstanden, die sich mit Wasser gefüllt hat. Die sogenannte Blänke soll künftig Schulen als Freiluftlabor dienen.
10.08.2021, 16:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus

Grasberg. Frank Schütt sitzt im grünen Raupenbagger und lenkt die Maschine langsam über den dunklen Erdhügel neben dem Klärwerk. Das Wichtigste hat er mit seinem schweren Kettenfahrzeug schon geschafft. Eine flache Mulde, in der sich Wasser staut, ist geschürft, drum herum liegt weitgehend nackter Boden. Man könnte auch von einem Tümpel sprechen oder einer Blänke, in der am Dienstagvormittag Martin Schüppel steht. Der Vorsitzende des Fischerei- und Gewässerschutzvereins Lilienthal und Umgebung freut sich über die Fortschritte des jüngsten Projekts seines Vereins, ein Freiluftlabor für Schulkinder direkt an der Wörpe. Über das informiert der Vereinschef bei einer Baustellenbesichtigung auch Bürgermeisterin Marion Schorfmann, die barfuß durch den Matsch geht.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren