Umweltbildung in Grasberger Blänke

Freiluftlabor nimmt Form an

Direkt neben dem Grasberger Klärwerk ist Anfang der Woche eine flache Mulde entstanden, die sich mit Wasser gefüllt hat. Die sogenannte Blänke soll künftig Schulen als Freiluftlabor dienen.
10.08.2021, 16:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus

Grasberg. Frank Schütt sitzt im grünen Raupenbagger und lenkt die Maschine langsam über den dunklen Erdhügel neben dem Klärwerk. Das Wichtigste hat er mit seinem schweren Kettenfahrzeug schon geschafft. Eine flache Mulde, in der sich Wasser staut, ist geschürft, drum herum liegt weitgehend nackter Boden. Man könnte auch von einem Tümpel sprechen oder einer Blänke, in der am Dienstagvormittag Martin Schüppel steht. Der Vorsitzende des Fischerei- und Gewässerschutzvereins Lilienthal und Umgebung freut sich über die Fortschritte des jüngsten Projekts seines Vereins, ein Freiluftlabor für Schulkinder direkt an der Wörpe. Über das informiert der Vereinschef bei einer Baustellenbesichtigung auch Bürgermeisterin Marion Schorfmann, die barfuß durch den Matsch geht.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren