Bauausschuss Grasberg Klares Ja zu Mini-Häusern auf dem Huxfeld-Hof

Der Grasberger Bauausschuss hat der Aufstellung sogenannter Tiny-Houses auf einem Ferienhof in Huxfeld zugestimmt. Die Gastgeber wollen damit ihr Angebot an Ferienwohnungen erweitern.
26.09.2020, 11:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Klares Ja zu Mini-Häusern auf dem Huxfeld-Hof
Von André Fesser

Grasberg. Der Huxfeld-Hof in Grasberg wird sein Angebot an Ferienwohnungen erweitern können. Der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde billigte bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig einen Antrag zur Aufstellung sogenannter Tiny-Houses. Bei diesen kleinen Häusern – „tiny“ lässt sich mit „winzig“ übersetzen – handelt es sich um Kompaktbauten, die in der Regel 20 Quadratmeter Fläche nicht überschreiten. In Huxfeld könnten pro Haus bis zu vier Personen in diesen Gebäuden unterkommen, was die Möglichkeiten des Ferienhofs deutlich erweitern würde. Laut Verwaltung beabsichtigen die Betreiber, zunächst zwei Tiny-Häuser zu errichten, später könnten zwei weitere hinzukommen. Allerdings stand einer Aufstellung derartiger Häuser bislang das Baurecht im Weg.

Denn die Häuser weichen von den Festsetzungen des geltenden Bebauungsplans ab. So kann eine Baugenehmigung nur erteilt werden, wenn die Eigentümer von den Festsetzungen dieses Bebauungsplans befreit werden. Nachdem der Landkreis Osterholz bereits seine Zustimmung signalisiert hatte, gab nun auch der Grasberger Bauausschuss sein Okay, zumal das Vorhaben Interesse hervorrief. So rief die Grüne Sabine Alpers dazu auf, die Aufstellung der winzigen Häuser zu begleiten und daraus aus Erfahrungen zur Schaffung von günstigem Wohnraum in der Gemeinde abzuleiten. CDU-Vertreter Joachim Bauer wiederum bezeichnete das Vorhaben auf dem Huxfeld-Hof als „Bereicherung für das touristische Angebot“. Zudem biete der Hof den positiven Nebeneffekt, dass die Gäste dort eine lebendige Landwirtschaft erleben könnten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+