Grasberger Wunschsternaktion Grasberger erfüllen Wünsche von Kindern und Senioren

Seit 15 Jahren schon hilft ein Grasberger Bündnis, Weihnachtswünsche von bedürftigen Kindern und Senioren zu erfüllen. In diesem Jahr ist die Zahl der Adressaten deutlich gestiegen.
21.11.2022, 15:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Grasberger erfüllen Wünsche von Kindern und Senioren
Von André Fesser

Grasberg. Seit 2007 organisiert das Bündnis „Familienfreundliches Grasberg“ die Weihnachtssternaktion in der Wörpe-Gemeinde für Kinder, seit 2013 beglückt sie auf diese Weise auch bedürftige Senioren. So soll es auch in diesem Jahr sein. Dabei zeigt sich aber nach Angaben von Mitorganisatorin Evelin Meyer, dass der Aufwand steigt. "Die Kinderaktion hat sich in diesem Jahr zahlenmäßig nahezu verdoppelt", gibt sie an und verweist auf Kinder aus der Ukraine, die in Grasberg untergekommen seien. 

Die Aktion läuft so: Haushalte, die von wenig Geld leben müssen, wurden angeschrieben. Die Kinder vermerken ihren Wunsch auf dem Stern und geben ihn ins Rathaus zurück. Ab dem 1. Advent haben potenzielle Spender dann eine Woche lang die Möglichkeit, die Sterne zu pflücken. Zunächst am Sonntag beim Gottesdienst und dem Weihnachtsliedersingen in der Grasberger Kirche, vom 28. November bis zum 2. Dezember können die Sterne dann im Rathaus gepflückt werden. Und am 3. und 4. Dezember gibt es die Sterne dann auch beim Weihnachtsmarkt im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

Lesen Sie auch

In der folgenden Woche haben die Spender und Spenderinnen dann Zeit, die entsprechenden Geschenke zu erwerben, einzupacken und mit dem Stern versehen spätestens bis zum 12. Dezember im Rathaus abzugeben, wo sie dann in der Weihnachtswoche ausgegeben werden.

Senioren erhalten keine Sterne, sondern Wunschzettel. Darauf können sie sich für einen Friseurbesuch, für einen Frühstücks- oder Restaurantgutschein oder anderes entscheiden oder selbst einen Herzenswunsch nennen. Diese Wünsche können von den Menschen durch Geldspenden unterstützt werden. 

Laut Evelin Meyer ist es dem Grasberger Bündnis ein Anliegen, mit dieser Aktion Menschen aus der Generation eine Weihnachtsfreude zu bereiten, die unseren Wohlstand mit erarbeitet haben. Es gebe sehr unterschiedliche und individuelle Gründe, warum sie nun im Alter auf Grundsicherung angewiesen seien, aber selten könnten sie sich damit selbst einen Wunsch außer der Reihe erfüllen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+