IGS Grasberg

Grasberger Kinder laufen für „Schulen für Afrika“

Schülerinnen und Schüler der IGS in Grasberg haben am Freitag an einem Benefizlauf teilgenommen. Das Projekt dient ihrer Fitness, nutzt aber auch noch an ganz anderer Stelle.
05.04.2019, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Petra Scheller
Grasberger Kinder laufen für „Schulen für Afrika“

Etwa 500 Schülerinnen und Schüler haben an dem Lauf teilgenommen.

Maximilian von Lachner

Schulhund Boomer reißt alle mit. Doch nach vier Kilometern macht der Vierbeiner schlapp. Die Kinder der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Grasberg halten länger durch. Rund 2500 Kilometer laufen Schülerinnen und Schüler am Freitagvormittag für das Unicef-Projekt „Schulen für Afrika“. Dabei geht es vom Wiesendamm über den Wörpe-Wanderweg. „Rund 500 Kinder haben an dem Lauf teilgenommen“, sagt Projektorganisatorin Sina Krause. Das Gemeinschaftsprojekt habe alle Kinder motiviert, teilzunehmen. Rollifahrer haben bis zu vier Kilometer zurückgelegt und auch Bewegungsmuffel hätten sich aufgerafft. Wieviel Geld durch den Lauf zusammenkommt, steht erst im Mai fest. Die eine Hälfte fließt dann in die Unicef-Kampagne, die andere in Sportgeräte für den Pausenhof.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+