Arzt aus Grasberg Impfstoff droht die Entsorgung

Erst war es zu wenig Impfstoff, jetzt ist zu viel da: Ein Arzt aus Grasberg wird seinen Impfstoff nicht los und das Ablaufdatum rückt näher.
17.08.2021, 22:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Impfstoff droht die Entsorgung
Von André Fesser

Landkreis Osterholz. Es ist nicht lange her, da war der Corona-Impfstoff so wertvoll wie Gold: "Vor sechs Monaten hätte ich 1000 Dollar dafür bekommen", sagt John Crum. Mittlerweile aber will den Stoff kaum noch jemand haben. Seit Tagen müht sich der in Grasberg praktizierende Hausarzt, die ihm derzeit zur Verfügung stehenden 170 Impfdosen an den Mann oder die Frau zu bringen. Doch wen er auch frage, meistens erhalte er einen Korb. Ein paar Tage sei sein Impfstoff der Firma Biontech noch haltbar, dann wäre er abgelaufen und müsste entsorgt werden. "Es ist", so Crum, "eine Schande."

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren