Sozialausschuss in Grasberg plant neu Neues Konzept für die Jugendarbeit

Die Hängepartie in Sachen Jugendarbeit in Grasberg hat ein Ende. Die Gemeinde will ein neues Konzept erstellen. Die Bürgermeisterin holt dazu Vertreterinnen und Vertreter des Jugendparlaments an Bord.
29.11.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Kessels

Grasberg. Die Grasberger Jugendlichen sind mit dem Jugendzentrum Neo Tokio und seinem Ableger Little Tokio in zwei Räumen der Integrierten Gesamtschule (IGS) nicht mehr ganz zufrieden. Auch die Politik scheint nicht abgeneigt, Ersatz zu schaffen. Der Ausschuss für Jugend, Senioren, Sport, Kultur und Tourismus befasste sich jetzt mit einem Antrag des Jugendparlaments und bildete eine Arbeitsgruppe, die ein neues Konzept für die Jugendarbeit in der Gemeinde vorbereiten soll.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren