Schwerer Unfall in Grasberg Lebensgefahr nach Frontalzusammenstoß

Nach einem Unfall im Grasberger Ortsteil Huxfeld schwebt eine 86-Jährige in Lebensgefahr. Sie war als Beifahrerin nach einem Zusammenstoß in einem Auto eingeklemmt. Es kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.
17.07.2021, 07:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lebensgefahr nach Frontalzusammenstoß
Von André Fesser

Grasberg. Lebensgefährliche Verletzungen hat eine 86-jährige Frau am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall im Grasberger Ortsteil Huxfeld erlitten. Auch ihr 90-jähriger Ehemann wurde schwer verletzt. Nach Auskunft einer Sprecherin der Polizei in Osterholz-Scharmbeck befuhren die beiden mit dem Auto gegen 19 Uhr die Grasdorfer Straße, als der 90-Jährige das Fahrzeug auf die Meinershauser Straße lenkte, ohne dabei das Vorfahrtsrecht eines 40-jährigen Autofahrers zu beachten. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß, infolgedessen die 86-jährige Beifahrerin in dem Fahrzeug eingeklemmt und von Rettungskräften befreit werden musste. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Auch ihr Ehemann wurde in eine Klinik gebracht. Der 40-jährige Autofahrer wurde nach Polizeiangaben noch vor Ort mit einem Schock behandelt. Alle Unfallbeteiligten sollen in der Gemeinde Grasberg zu Hause sein. An den Fahrzeugen entstanden jeweils Totalschäden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+