Seniorenbeirat 18 Senioren aus Hambergen stellen sich zur Wahl

18 Kandidaten bewerben sich um die sieben Plätze des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Hambergen. Per Briefwahl wird nun die Besetzung des Gremiums ermittelt.
11.03.2019, 14:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christa Neckermann

Hambergen. Sie sind Raumfahrttechniker, Einzelhandelskauffrau, Versicherungsangestellter oder Grafikdesignerin. Sie kommen aus Hambergen, Axstedt, Vollersode, Lübberstedt oder Holste, und sie sind alle Senioren, die am Wohl und Wehe ihrer Gemeinde Interesse haben. „Wir freuen uns ungemein, dass wir für die am 26. März anstehende Wahl 18 Bewerber aufstellen konnten“, sagt Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock. „Es freut mich persönlich auch, dass wir praktisch aus allen Gemeinden einen Wahlvorschlag bekommen haben. Damit wären alle älteren Bürger gut vertreten“, so Kock. Bei der vergangenen Wahl gab es nur fünf Kandidaten für die sieben Plätze. Der Seniorenbeirat wurde deshalb ohne Wahl gebildet.

Sieben der 18 Bewerber werden in den Seniorenbeirat der Samtgemeinde gewählt, dabei hat jeder stimmberechtigte Bürger eine Stimme. „Ich kann nur dazu aufrufen, die Wahl zum Seniorenbeirat ernst zu nehmen. Hier wird viel Gutes für die Gemeinde getan“, ermuntert Kock. Für das Foto vor dem Hamberger Rathaus haben sich 16 Bewerber aufgestellt, in der Reihenfolge (oben beginnend) sind das Gudrun Jahic, Bastiane Engeln, Michael Reschka, Patrick Paterson, Erich Schnackenberg, Adolf van Ballegoy, Bernd Wellbrock, Ulrike Grönwoldt, Günter Lemke, Fred Lück, Inge Objartel, Jürgen Bock, Rolf Köster, Marita Kuge-Winkelmann, Karola Mielke und Gaetano Fuggetta. Angelika und Hermann Wieters waren nicht erschienen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+