Fußball-Kreisliga Osterholz 4:0 - FC Worpswede bleibt dran

Der FC Worpswede hat seiner Verfolgerrolle gefestigt. Beim FC Hambergen II siegte der Tabellenzweite klar mit 4:0.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Hambergen. Spieler mit Torriecher verhalfen dem ambitionierten FC Worpswede zu einem deutlichen 4:0 (1:0)-Sieg beim FC Hambergen II. Ovidiu Varga, Alpha Fadiga, Jan-Henrik Kück und Amadou Drammeh reihten sich für den Künstlerdorf-Verein in die Trefferliste ein. Der Ex-Ihlpohler Amadou Drammeh brachte das Kunststück fertig, nur eine Minute nach seiner Einwechslung voll ins Schwarze zu treffen.

Die Platzherren forderten beim 0:4 durch Drammeh vergeblich den Abseitspfiff des Unparteiischen. „Uns ist in der zweiten Halbzeit ein bisschen die Luft ausgegangen“, stellte Trainer Gero Thiel fest. Der Gast bewies in dieser Phase mehr Zug zum Tor und fand auch mehr Zugriff auf die Begegnung. Die Gastgeber derweil beeindruckte teilweise mit schönen Spielverlagerungen, große Torgefahr strahlte die Zebra-Reserve auf dem unteren Rasenplatz jedoch nicht aus. Gäste-Schlussmann Stephen Osei bekam wenig zu tun. „Wir hätten mehr über die Außenbahnen spielen müssen“, fand Gäste-Coach Patrick Wellbrock nach dem Favoritensieg ein Haar in der Suppe. Philip Gerken lieferte mit einer wohldosierten Flanke zum Kopfballtor von Ovidiu Varga den Dosenöffner zum Sieg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+