kameradschaftsabend 40 Jahre bei der Feuerwehr

Hambergens ehemaliger Ortsbrandmeister Heiner Butt ist jetzt für 40-jähriger Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt worden. Von 2007 bis 2016 war er der örtliche Feuerwehrchef.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
40 Jahre bei der Feuerwehr
Von Antje Borstelmann

Hambergen. Blumengeschmückte Tische, Stühle und eine Theke statt Gerätschaften: Das war es, was die Feuerwehrleute und ihre Gäste jetzt in der alten Hamberger Fahrzeughalle erwartete. Die Ortsfeuerwehr hatte anlässlich eines besonderen Jubiläums zum Kameradschaftsabend eingeladen. Viele Feuerwehrkollegen wollten ihrem ehemaligen Ortsbrandmeister Heiner Butt gratulieren, der auf eine mittlerweile 40-jährige Dienstzeit zurückblicken kann.

Nach der Begrüßung durch den Ortsbrandmeister Ralf Peters bekam der Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock das Wort. Er nutze die Gelegenheit, sich bei allen aktiven Feuerwehrmitgliedern für ihren Einsatz, aber auch bei den Familien für das Verständnis zu bedanken. Es sei nicht leicht, ein Ehrenamt dieser Art zu bekleiden – in Zeiten, in denen Helfer angepöbelt und sogar angegriffen würden, in den Sozialen Netzwerken genauso wie im richtigen Leben. Ein solches Verhalten sei nicht tolerierbar, verurteilte Kock solche Angriffe scharf.

Dann kam der angenehmere Teil des Abends: Kock zeichnete Heiner Butt für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr aus. Die Laufbahn des ehemaligen Ortsbrandmeisters begann im April 1979. Nach der Grundausbildung absolvierte Butt diverse Lehrgänge. Von 2007 bis 2016 war er Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Hambergen.

Auch Beförderungen standen beim Kameradschaftsabend an: Ortsbrandmeister Ralf Peters beförderte Fabian Brunßen und Ines Breden-Bernau und konnte ihnen jeweils einen weiteren Stern für die Schulterklappen überreichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+