Fußball-Kreisliga Osterholz

Die Jungen wirbeln: 4:2 für Hambergen

Zum 4:2-Erfolg des FC Hambergen II gegen den SV Nordsode steuerten sämtliche Spieler des 2001er-Jahrgangs die Treffer bei.
24.09.2019, 12:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Hambergen. „Die Jungs haben in der letzten Reihe gewirbelt“, stellte Gero Thiel seinen Offensivkräften beim 4:2 (2:0)-Erfolg des FC Hambergen II gegen den SV Nordsode ein gutes Zeugnis aus. Der Trainer der Reservemannschaft machte mehr Ballbesitz und Präsenz seiner Formation aus. Mit Doppel-Torschütze Tjark Thiel (zwei) sowie Myron Reinberger und Cedric Gernand steuerten ausnahmslos Spieler des U19-Jahrgangs 2001 die Tore der Zebra-Reserve bei.

Dennis Bullwinkel bereitete die ersten beiden Treffer uneigennützig vor. Tjark Thiel legte vor dem 3:0 einen Vollsprint hin und besaß nach Doppelpass mit Myron Reinberger noch die Ruhe, quer in den Lauf des Torschützen Cedric Gernand zu spielen. Myron Reinberger und Matchwinner Tjark Thiel stellten als Angreifer mehrfach ihr gutes Spielverständnis unter Beweis. „Am Torwart lag es nicht. Er hat ein paar Mal fantastisch gerettet“, nahm John Muskee seinen Keeper Enrico Gäbe ausdrücklich in Schutz. Jared Teetz, der Nordsode zwischendurch auf 1:3 heranbrachte, überzeugte im Mittelfeld. Dirk Böttjer hatte beim Elfmetertor von Phillip Schmitz noch die Finger am Ball, musste die Kugel jedoch zum Endstand passieren lassen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+