FC Hambergen

Viermal Vize - das können wirklich nur die „Zebras“

Wie hätte der letzte Fußball-Spieltag der Saison werden können? Das fragt sich an diesem Wochenende die Sportredaktion. Bezirksligist FC Hambergen ist nach dem vierten Vize-Titel in Serie im Feierrausch...
06.06.2020, 19:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Viermal Vize - das können wirklich nur die „Zebras“
Von Dennis Schott

Landkreis Osterholz. Was wäre gewesen, wenn...? Diese Frage treibt Tausende Amateurfußballer an diesem Wochenende wohl ganz besonders um. Denn an diesem Sonnabend wäre in den allermeisten Amateurligen Niedersachsens der letzte Spieltag ausgetragen worden. Tränen der Freude und der Trauer wären geflossen, ebenso wie der Meistersekt. Wie immer hätte der Sport ganz besondere Geschichten geschrieben, einige Legenden wären sicherlich ebenfalls entstanden. Wie das eben an einem letzten Spieltag so ist, wenn sich eine komplette Saison entscheidet. Die Sportredaktion hat ein paar dieser Geschichten aufgeschrieben – wie sie hätten passieren können. Oder anders gesagt: Wir skizzieren den letzten Fußball-Spieltag in Ober-, Landes- und Bezirksliga nach – wie wir ihn auch ganz gerne mal aufgeschrieben hätten. Nämlich mit einem Augenzwinkern.

Lesen Sie auch

TV Sottrum – FC Hambergen 0:1 (0:1): Eric Schürhaus läuft aufgeregt an der Seitenlinie auf und ab. Der Trainer der Gäste fordert in immer kürzer werdenden Abständen vehement den Abpfiff. Dabei ist noch eine Viertelstunde zu spielen. Als die 90. Minute erreicht ist, zeigt der Unparteiische weitere 15 Minuten Nachspielzeit an. Für jede „Schiri, pfeif ab!“-Forderung eine Minute extra. Den Gästen fällt es mit zunehmender Spieldauer merklich schwerer, sich aus der Umklammerung des Aufsteigers zu befreien, letztlich bringen sie ihren knappen Vorsprung, für den einmal mehr Zweitherren-Ausleihe Dennis Heineke gesorgt hat (12.), aber über die Zeit. Das ganze Team liegt sich in den Armen. Es ist geschafft: der vierte Vize-Titel in Folge ist eingefahren. „Das macht uns keiner nach“, sagt Eric Schürhaus freudestrahlend und überlegt ernsthaft, ob er mit seinem zukünftigen Team, Bremen-Ligist SFL Bremerhaven, überhaupt die Meisterschaft in Angriff nehmen soll. „Schuster, bleib bei Deinen Leisten“, sagt Schürhaus und stapft von dannen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+