Fußball-Kreisliga Osterholz

„Heini“ erlöst den FC Hambergen II

Gegen den TSV Dannenberg tat sich der FC Hambergen II lange Zeit schwer und erzielte erst in der Nachspielzeit durch Dennis Heineke die Entscheidung.
26.11.2019, 10:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Hambergen. Dennis Heineke erlöste den FC Hambergen II beim 2:0-Erfolg gegen den TSV Dannenberg. Dem Angreifer gelang in der Nachspielzeit per 17-Meter-Freistoß ins lange Eck der Endstand. Jan-Phillip Thölken, der den Part zwischen den Pfosten eingenommen hatte, war bei dem ruhenden Ball machtlos. Gäste-Schlussmann Ruven Voß hatte unmittelbar vor dem 2:0 nach einem Foul an Dennis Heineke die Rote Karte gesehen.

"Es war viel Stückwerk“, stellte Hambergens Trainer Gero Thiel der Begegnung kein gutes Zeugnis aus. Auf beiden Seiten fanden zahlreiche Pässe keinen Abnehmer. „Bis zum Gegentor hatten wir die bessere Spielanlage. Dann ging das Kopfkino los“, bemerkte Gäste-Coach Kai Schnur nach dem Misserfolg. Die Grün-Weißen schrammten bei einem Lattentreffer von Aljoscha Miesner dicht an einem Treffer vorbei. Dem stand ein Lattenkopfball von Jan-Henrik Gantzkow gegenüber. Tjark Steljes schoss die Zebra-Reserve in Führung. Schiedsrichter Frank Schnakenberg (VfL Ohlenstedt) beendete die Partie mit 20 Spielern. Neben Ruven Voß erwischte es auch Jan-Henrik Gantzkow mit Gelb-Rot.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+