Landesliga vor dem Anpfiff FC Hambergen in Uelzen plötzlich Favorit - oder doch nicht?

Wer hätte das vor drei Wochen für möglich gehalten? Der FC Hambergen fährt als ungeschlagener Tabellendritter zum früheren Oberligisten SV Teutonia Uelzen. Dort soll die rot-weiße Erfolgsstory weitergehen.
26.08.2022, 17:19
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
FC Hambergen in Uelzen plötzlich Favorit - oder doch nicht?
Von Tobias Dohr

Hambergen. Plötzlich Favorit! Es sind Phrasen wie diese, die einen Trainer nach gerade einmal drei gespielten Partien im so schnelllebigen Fußballgeschäft oftmals mit dem Kopf schütteln lassen. Und dennoch kommt der so stark in die Saison gestartete FC Hambergen nicht drumherum, vor dem vierten Punktspiel mit genau dieser Aussage konfrontiert zu werden. Denn am Sonnabend (Anpfiff 16 Uhr) reisen die noch ungeschlagenen "Zebras" (Tabellenplatz drei) zum noch sieglosen SV Teutonia Uelzen (Tabellenplatz 14). Also stimmt es doch irgendwie: Plötzlich Favorit! Oder?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren