Landesliga vor dem Anpfiff Hambergen will bei Schlusslicht Elstorf punkten

Die anfängliche Wut ist verflogen, der grundsätzliche Frust aber immer noch spürbar. Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen Westercelle herrschte im Training der "Zebras" eine Menge Zug.
23.09.2022, 10:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hambergen will bei Schlusslicht Elstorf punkten
Von Tobias Dohr

Hambergen. Die anfängliche Wut ist verflogen, der grundsätzliche Frust aber immer noch spürbar. Auch sechs Tage nach dem 2:2-Remis gegen den VfL Westercelle ärgert sich Julian Gelies über zwei "völlig unnötig hergeschenkte" Punkte. Der Trainer von Fußball-Landesligist FC Hambergen weiß nur zu gut, wie wichtig jeder einzelne Zähler am Ende sein könnte. Erst recht, wenn es gegen vermeintlich direkte Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt geht. Insofern kommt der nun anstehenden Partie ebenso große Bedeutung zu. Die "Zebras" gastieren am Sonntag bei Tabellenschlusslicht TSV Elstorf (Anpfiff 15 Uhr). 

Als einziges Team ohne Saisonsieg erwartet Gelies einen Gegner, "der sich sicherlich nicht dauerhaft hinten reinstellen wird. Sie müssen ja langsam mal auf Sieg spielen." Genau das, nämlich siegen, wollen die Hamberger aber natürlich auch – und dabei beweisen, dass der schwache Auftritt nach der frühen 2:0-Führung gegen Westercelle eine Eintagsfliege war. "Wir haben diese kurzen Schwächephasen ja auch letzte Saison in der Bezirksliga gehabt und darauf eigentlich immer eine perfekte Antwort gegeben", sagt Gelies.

Eine solche Antwort müsse dann nicht zwangsläufig in einem Dreier münden, aber zumindest in einer Leistung, mit der es sich erhobenen Hauptes vom Platz gehen lässt. "Wir waren noch nie eine Mannschaft, die glaubt, es geht von alleine. Und diese Mannschaft sollten wir auch tunlichst nicht in der Landesliga werden", gibt Gelies vor. Die Trainingsbeteiligung und auch -qualität stimmen den Hamberger Coach zuversichtlich, dass seine Spieler das verinnerlicht haben. Fehlen wird am Sonntag der beruflich verhinderte Kevin Struß. Kevin Prigge und Luca Mischnick würden dafür wieder zur Verfügung stehen. Gerade mit Blick auf die kommenden Gegner würde Julian Gelies gerne noch mal einen Dreier klarmachen. Denn nach dem Elstorf-Spiel geht es gegen Hagen/Uthlede und Drochtersen/Assel II. Da ist die Ausgangslage dann eine ganz andere.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Newsletter-Übersicht