FDSNGWAPDSNGW - Schiedsrichter-Edition

„Lieber Aschwarden Fünfte gegen Nordsode Dritte!“

* Fragen, die sonst nie gestellt werden an Personen, die sonst nie gefragt werden - die Schiedsrichter-Edition. Heute mit Hambergens Darwisch Omar.
22.04.2021, 09:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
„Lieber Aschwarden Fünfte gegen Nordsode Dritte!“
Von Tobias Dohr
„Lieber Aschwarden Fünfte gegen Nordsode Dritte!“

* Fragen, die sonst nie gestellt werden an Personen, die sonst nie gefragt werden - die Schiedsrichter-Edition. Heute mit Hambergens Darwisch Omar.

Fr

Name: Darwisch Omar

Spitzname: Dawinho

Alter: 35

Verein: aktiv Vatan Sport U32 (im Herzen der große FC Hambergen).

Man erkennt mich an: Meinen Brüdern ;-)

Mit diesen drei Worten würde ich mich beschreiben: Hilfsbereit, für jeden Spaß zu haben und immer ein Ohr offen.

Ganz in schwarz oder lieber knallige Neonfarbe? Schwarz (Black Lives Matter).

Meine „schönste“ Beleidigung: Mmmhhh, „Vollpfosten“ vielleicht. Oder, doch eher das, was mein zweieinhalbjähriger Sohn aktuell sagt: „Du Tomate!“

Meine krasseste Fehlentscheidung: Elfmeter für Buschhausen gegen 1.FCO in der 1. Kreisklasse

Wäre ich kein Schiedsrichter, hätte ich es als Spieler in welche Liga geschafft? Hätte hätte Fahrradkette. In der Liga, wo meine Freunde auch gespielt hätten.

Lesen Sie auch

Die überflüssigste Regel ist: Trikot in der Hose.

Mein Ratschlag für jeden Schiedsrichter-Interessierten: Mach dein Ding.

Der Titel meiner Autobiographie: „So war mein Leben in Deutschland, mein Geburts- und Heimatland!“

Die Auszeichnung zum Welt-Schiedsrichter geht an: Marcus Fischer

Und im Landkreis Osterholz geht sie an: Jan-Henrik Gantzkow alias „Otze“

Was ich in einem Fußballspiel immer machen wollte, aber mich nie getraut habe: Habe mich alles getraut, war ja nur ein Spiel.

Meine schlimmste Angewohnheit: Die kenne ich nicht.

Wörter oder Phrasen, die man als Schiedsrichter draufhaben muss: „Nächstes Mal gibt es Rot“

Dieses Bundesliga-Spiel würde ich gerne pfeifen: Es gibts keins. Ich pfeife lieber Aschwardem 5. gegen Nordsode 3. Herren.

Mit wem würdest du niemals im Aufzug steckenbleiben wollen? Helmut Schneeloch ;-)

Mein Standardspruch, mit dem ich das Spiel nach Abpfiff beende: „Vielen Dank für das faire Spiel, wir beenden das Spiel mit einem einfachen gut Sport!“

Wenn ich drei Wünsche frei hätte…: Gesundheit, endlich wieder Normalität und, dass „Die Mannschaft“ ein neues Fußballmärchen schreibt.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+