Überfall auf Kiosk Räuber droht mit Schusswaffe

Bei einem Überfall auf einen Tankstellen-Kiosk an der Wesermünder Straße erbeutete ein Unbekannter in Hambergen Bargeld und Zigaretten im Wert von mehreren Hundert Euro.
18.01.2019, 16:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Räuber droht mit Schusswaffe
Von Antje Borstelmann

Hambergen. Bargeld und Zigaretten im Wert von mehreren Hundert Euro erbeutete am Mittwoch ein Unbekannter bei einem Raubüberfall auf den Tankstellen-Kiosk in der Wesermünder Straße. Gegen 21 Uhr betrat eine männliche Person den Kiosk und bedrohte den 19-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe. Der Unbekannte forderte die Herausgabe von Geld und Zigaretten. Als er die Beute in Händen hielt, machte er sich aus dem Staub. Die anschließende Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos.

Die Polizei Osterholz-Scharmbeck sucht nun nach einem schlanken Mann Anfang 20, zwischen 1,70 und 1,80 Metern groß, mit dunklem Teint und südländischem Akzent. Er soll dunkel gekleidet gewesen sein und ein Tuch im Gesicht getragen haben. Hinweise auf verdächtige Personen oder Umstände am Tatort oder in der näheren Umgebung nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0 47 91 / 30 70 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+