Fußball-Bezirksliga Lüneburg Der halbe Kaltstart des FC Hambergen

Fast wäre es ein "absoluter Kaltstart" für den FC Hambergen geworden. Weil der Bezirksligist aber zumindest eine Woche trainieren konnte, kommt es gegen Oyten nun zu einem "halben Kaltstart".
03.02.2022, 18:12
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Der halbe Kaltstart des FC Hambergen
Von Dennis Schott

Hambergen. Optimal sind die Voraussetzungen für das erste Punktspiel des neuen Jahres nicht. Wenn der FC Hambergen an diesem Freitag das Rückspiel beim TV Oyten bestreitet (Anstoß: 19 Uhr), dann tut er dies mit etwas Bauchschmerzen. Es ist nämlich ein ziemlicher Kaltstart, den der Fußball-Bezirksligist hinlegen muss. Das Team von Trainer Julian Gelies befindet sich erst seit Dienstag vergangener Woche in der Vorbereitung und konnte seitdem kein einziges Testspiel bestreiten. Das Wetter hat einfach nicht mehr zugelassen. Dabei durften sich die „Zebras“ noch glücklich schätzen, überhaupt ein bisschen trainiert zu haben. Denn eigentlich ist die Anlage für alle Mannschaften gesperrt. Für die 1. Herren machte der Vorstand allerdings eine Ausnahme. „Wofür wir auch sehr dankbar sind. Die Anlage für uns zu öffnen, wenn auch alle anderen Mannschaften trainieren wollen, ist nicht selbstverständlich“, sagt Gelies.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren