Fußball-Kreisliga Osterholz

Typisches Remis endet mit Niederlage

Eigentlich war es ein typisches Remis, es wäre das wohl gerechtere Ergebnis gewesen. Am Ende setzte sich der TSV Neu St. Jürgen aber doch mit 1:0 beim FC Hambergen II durch.
21.05.2019, 15:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Hambergen. Der TSV Eiche Neu Sankt Jürgen hat sich etwas glücklich mit 1:0 beim FC Hambergen II durchgesetzt. „Ein Unentschieden hätte ich angemessener gefunden“, betonte FC-II-Coach Gero Thiel. Seine Schützlinge seien nach dem 0:1 noch zu guten Möglichkeiten zum 1:1 gekommen. Dabei verpasste zweimal Dennis Bullwinkel den Einstand. Während einmal TSV-Keeper Tom-Luca Stelljes glänzend reagierte, setzte Bullwinkel das Leder bei der anderen Gelegenheit mit der Hacke vorbei. Auch Tjorben Kuls hätte den „Zebras“ zweimal noch einen Punkt bescheren können. Auf der anderen Seite erzielte Christian Roschen noch ein Abseitstor für die Gäste. „Das war meiner Meinung nach aber kein Abseits“, räumte Thiel ein. Das goldene Tor bereitete Julian Buhl mit einem Vorstoß bis zur Grundlinie und einem Rückpass auf Lasse Harder vor. „Wir haben auch im Hinblick auf das Pokalfinale personell ein bisschen durchgetauscht“, informierte TSV-Trainer Enrico Berneking. So kamen auch vier Kicker aus dem zweiten Team zum Einsatz.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+