Auf dem Weg zur Windpark-Baustelle Schwertransporte: Kreisel wird umgerüstet

Wegen anstehender Schwertransporte zu einer Windpark-Baustelle in Oerel muss in Hambergen ein Kreisel eingerüstet werden. Sonst kämen die Riesen der Straße nämlich nicht weiter.
15.11.2021, 18:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schwertransporte: Kreisel wird umgerüstet
Von Antje Borstelmann

Landkreis Osterholz. "Riesen" sind in den Nächten der kommenden Woche im Landkreis unterwegs, Riesen der Straßen jedenfalls: Auf dem Weg zu einer Windpark-Baustelle in Oerel passieren besonders große Schwertransporte von der A 27 kommend auch die Bundesstraße 74  in Richtung Bremervörde. Die Transporte  haben eine Länge von bis zu 56 Metern und eine Breite von bis zu fünf Metern.

Ein besonderes Hindernis auf dem Weg nach Oerel stellt der Kreisverkehr in Hambergen dar, weil er in der Mitte nicht überfahrbar ist. Ein Umfahren des Kreisverkehrs ist wegen der Abmessungen des Schwertransportes allerdings auch nicht möglich, deswegen muss improvisiert werden. Schon in dieser Woche werden überfahrbare Stahlplatten im Seitenraum des Kreisverkehrs ausgelegt und die vorhanden festen Straßenlaternen vorübergehend demontiert. Während dieses Aus- und dann auch wieder während des Rückbaus wird der Verkehr im Kreisverkehr mit einer Ampel geregelt, ansonsten bleibe die Straße normal befahrbar, heißt es in einer Information der Kreisverwaltung.  Die Verkehrsinsel vor der Grundschule in Wallhöfen ist ebenfalls ein Hindernis, dort  werden die Stahlplatten aber nur temporär nachts während der Transporte ausgelegt und anschließend wieder weggeräumt.

Die von der Polizei begleiteten  Schwertransporte selbst rollen während der kommenden Woche jeweils zwischen  22 und 6 Uhr. In dieser Zeit, so die Verwaltung, sei  mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+