Neuer Fördertopf

Holste will Bürgerradweg

Viele Holster wünschen sich einen Radweg nach Beverstedt. Erfolg verspricht ein neues Konzept des Landes. Die kleine Gemeinde müsste dafür aber 150.000 Euro beisteuern.
18.05.2021, 09:20
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Holste will Bürgerradweg
Von Peter von Döllen
Holste will Bürgerradweg

Holste hätte gerne einen Bürgerradweg bis Beverstedt (Symbolbild).

Arne Dedert

Holste. Bei den Radwegen hat sich in Holste in den vergangenen Jahren einiges getan. Zuletzt entstand ein Weg zwischen den Ortschaften Oldendorf und Steden. Ein Traum der Holster ist aber ein Fahrradweg an der Landesstraße 128 von Holste bis Beverstedt. Und auch in Beverstedt scheint dieser Wunsch ausgeprägt zu sein. Die Gemeinde Holste sowie die Samtgemeinde Hambergen haben im März erneut einen Antrag zur Aufnahme in das landesweite Radwegekonzept an die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr gestellt, wie Holstes Bürgermeister Eckehard Schütt bei der jüngsten Ratssitzung erklärte.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen